| Stadt-Informationen EURIP Cities

Sitemap

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar "Im Zweifel für die Moral" von Claudia Bockholt zu Raubkunst

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten Übersicht

Artikel suchen

title

Surftipps

Surftipps
ID: 706e9f3d36caeb16f45d05f5a275f59b
Mittelbayerische Zeitung: Kommentar

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar "Im Zweifel für die Moral" von ...

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar "Im Zweifel für die Moral" von Claudia Bockholt zu Raubkunst

Regensburg (ots) - Deutsche Gründlichkeit hat vor Jahren einen
Schatten auf die Entschädigung von NS-Zwangsarbeitern geworfen. Erst
nach langem, zähen Ringen war das Stiftungsgesetz durch. Dann kamen
die Bürokraten: Alte Menschen wurden mit ausführlichen, schwer
verständlichen Fragebögen konfrontiert. Die Bearbeitung der Anträge
zog sich so lange hin, dass viele NS-Opfer die Auszahlung nicht mehr
erlebten. So unsensibel sollte Deutschland nicht ein weiteres Mal mit
berechtigten Ansprüchen jüdischer Familien umgehen. Muss man
Verfolgungsdruck schriftlich nachweisen können? Im Krieg, auf der
Flucht, können Papiere und Dokumente leicht verlorengehen. Die
Limbach-Kommission muss also mit äußerstem Fingerspitzengefühl
vorgehen. Die Rückgabe der "Drei Grazien" wäre für den derzeitigen
Eigentümer Bayern und für das Kunstforum ein herber Verlust. Das
Gemälde zu behalten, wenn auch nur der Hauch eines Zweifels an der
Eigentümerschaft besteht, wäre ein weitaus schwerer wiegender Verlust
moralischer Integrität.
Nachrichten Interaktiv
Interaktiv Artikel bearbeiten
Themenwolke
Artikeldetails
Kategorie
Politik und Gesellschaft
Lokaler Bezug des Artikels
Deutschland
Regensburg (Bayern) Informationen zu Regensburg
Urheber des Artikels
Mittelbayerische Zeitung
zur Autorenhomepage
Ähnliche Nachrichten

Reporterin Margrit Sprecher: Schreiben geht nur von 8 bis 11

Politik und Gesellschaft 2015-12-31 10:13:26

Frankfurt am Main (ots) - Die Schweizer Journalistin Margit Sprecher (79) empfindet das Schreiben als große Mühe und pflegt deshalb ihre Rituale. An Schreibtagen steht die vielfach ausgezeichnete Reporterin um 7.45 Uhr auf, trinkt sechs Tassen Kaffee und schreibt in der Regel von acht bis elf Uhr durch. "Dann kollabieren die Synapsen, ich bin ausgeschrieben", erzählt Sprecher im "medium ...

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zum Hetzverbot bei Twitter

Politik und Gesellschaft 2015-12-31 10:13:24

Stuttgart (ots) - Das Internet ermöglicht einen Zugewinn an Freiheit. Keine freie Gesellschaft kann es dulden, wenn Extremisten und Rassisten diese Freiheit ausnutzen, um Hass zu schüren. Wer dagegen vorgeht gefährdet nicht die Freiheit des Netzes, sondern sichert sie gerade.

Medienlandschaft in Deutschland: Bild und SZ gehören weiterhin zu den Top-Leitmedien/ARD erstmals auf Platz 3

Politik und Gesellschaft 2015-10-20 10:10:17

Auch im dritten Quartal 2015 gehören Bild-Zeitung und Süddeutsche Zeitung zu Deutschlands TOP-Medien. Dabei führt Bild das Gesamtranking mit deutlichem Abstand (2.830 Zitate) unverändert an, der im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (2.250 Zitate) weiter ausgebaut werden konnte. Auch mit Blick auf die Titelseiten kann die Bild-Zeitung punkten und ist mit den Themen "Flüchtlingskrise" und ...

Stasi-Unterlagen-Beauftragter Jahn fordert finanzielle Hilfen für DDR-Zwangsarbeiter

Politik und Gesellschaft 2015-10-12 10:10:30

- Außer Ikea bisher kein Konzern zu Gespräch über Entschädigung bereit - "Geschichte im Ersten: Ausgebeutet für den Klassenfeind" heute, 12.10., 23.30 Uhr Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen der ehemaligen DDR-Staatssicherheit, Roland Jahn, hat sich in einem Interview für die ARD-Dokumentation "Ausgebeutet für den Klassenfeind - Wie DDR-Zwangsarbeiter für Westfirmen leiden mussten" ...

Bericht von Save the Children zeigt: Südsudanesische Kinder fordern ihr Recht auf Schulbildung trotz des anhaltenden ...

Politik und Gesellschaft 2015-08-07 12:04:00

Der aktuelle Bericht "Hear it from the Children" von Save the Children zeigt, dass Lernen für Kinder selbst in den am schlimmsten vom Konflikt betroffenen Gebieten im Südsudan am wichtigsten ist. Über 800.000 Kinder sind seit Beginn des Konflikts im Dezember 2013 auf der Flucht im Südsudan. Millionen von Kindern haben gar nicht die Möglichkeit, eine Schule zu besuchen. Der Bericht, für ...