| Stadt-Informationen EURIP Cities

Sitemap

Funktioniert die neue Arbeitsteilung im Krankenhaus?

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten Übersicht

Artikel suchen

title

Surftipps

Surftipps
ID: 97deb9286b6a73fc34b91da8379c98be
Funktioniert die neue Arbeitsteilung im Krankenhaus? (Gesundheit)

Funktioniert die neue Arbeitsteilung im Krankenhaus?

Funktioniert die neue Arbeitsteilung im Krankenhaus?

Die Berufe im Gesundheitswesen stehen vor neuen Aufgaben und Perspektiven. Mit dem Wandel der Versorgungsstrukturen haben sich auch Anforderungen an die Beschäftigten verändert, Aufgabenbereiche wurden verschoben, neue Berufe entstanden. Eine umfassende Bestandsaufnahme der aktuellen Entwicklungsdynamik in den Gesundheitsberufen liefert ein soeben erschienener Themenband, den Johanne Pundt und Karl Kälble im Apollon-Hochschulverlag herausgegeben haben. In 19 Beiträgen wird ein umfassender interdisziplinärer Überblick über die Versorgungs- und Bildungslandschaft im Gesundheitswesen vermittelt.

Mit dem Thema "Professionalisierung in den Gesundheitsberufen - zwischen Wunsch und Wirklichkeit" befassen sich in dem Band Michaela Evans und Christoph Bräutigam vom Institut Arbeit und Technik (IAT / Westfälische Hochschule). Auf Basis einer Online-Befragung unter über 2500 Krankenhausbeschäftigten sowie einer Studie zu Berufsbildern im Krankenhaussektor skizzieren sie, dass die neue Arbeitsteilung in bundesdeutschen Krankenhäusern längst gängige Praxis ist. Allerdings werde deutlich, dass in der Praxis betrieblicher Arbeitsgestaltung derzeit vielfach Kooperationsstrukturen und -routinen zwischen den Gesundheitsberufen etabliert werden, die interaktions-intensive Aufgabenfelder (z.B. Ausbildungsaufgaben, Patientenkommunikation, Angehörigenbegleitung) vielfach weiterhin strukturell ausblenden. Die Reorganisation der Arbeitsgestaltung konterkariert damit nicht selten die Professionalisierungschancen und -bestrebungen der Gesundheitsfachberufe im Arbeitsalltag.

Auf der einen Seite reichten die Arbeitsbedingungen nicht aus, um die vorhandenen Professionalisierungschancen einzulösen, auf der anderen Seite stehe die Vielzahl neuer Bildungsabschlüsse, die im betrieblichen Kontext zum Teil nicht verwertet werden. Die beiden IAT-Forscher plädieren für eine Neuorientierung in der Arbeitsgestaltung, die Aktivierung, Aufgabenorientierung, Personenzentrierung und eine reflexive Prozessgestaltung durch die Gesundheitsfachberufe im Arbeitsprozess ermöglicht und sich letztlich damit auch betriebswirtschaftlich rechnet.


Ihre Ansprechpartner:

Christoph Bräutigam
Durchwahl : 0209/1707-222
E-Mail: braeutigam@iat.eu

Michaela Evans
Durchwahl 0209/1707-121
E-Mail: evans@iat.eu

Aktuelle Publikation:
Evans, Michaela / Bräutigam, Christoph 2015: Professionalisierung als reflexive Arbeitsgestaltung zwischen Wunsch und Wirklichkeit. In: Pundt, Johanne / Kälble, Karl (Hrsg.): Gesundheitsberufe und gesundheitsberufliche Bildungskonzepte. Bremen: Apollon University Press, S. 383-404
Nachrichten Interaktiv
Interaktiv Artikel bearbeiten
Artikeldetails
Kategorie
Gesundheit
Lokaler Bezug des Artikels
Deutschland
Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen) Informationen zu Gelsenkirchen
Urheber des Artikels
(pressrelations)
zur Autorenhomepage
Ähnliche Nachrichten

Wandel der Arbeitswelt birgt Chancen und Risiken

Gesundheit 2015-12-03 10:10:57

Kommentar zum Grünbuch "Arbeiten 4.0" des Bundesarbeitsministeriums veröffentlicht Der Wandel der Arbeitswelt birgt aus Sicht der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen Chancen und Risiken für Arbeitsschutz und soziale Sicherheit. Das geht aus einem Kommentar zum Grünbuch "Arbeiten 4.0" des Bundesministeriums für Arbeit hervor, den ihr Verband, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, ...

Wissenschaftliche Expertise für unterwegs

Gesundheit 2015-11-25 10:10:39

Neue kostenlose "Stellungnahmen-App" des BfR erleichtert Recherche zum gesundheitlichen Verbraucherschutz Die gesundheitlichen Bewertungen des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) sind ab sofort noch leichter und mobil zugänglich. In einer neu vorgestellten Mobile-App finden Interessierte auf einen Blick alle gesundheitlichen Bewertungen des BfR. Diese Bewertungen oder "Stellungnahmen" ...

Jetzt noch Steuervorteile beim Zahnersatz nutzen

Gesundheit 2015-11-21 10:10:25

Erfreuliche Nachrichten für alle Zahnarztpatienten: Die Eigenbeteiligung beim Zahnersatz und anderen zahnmedizinischen Leistungen kann dazu beitragen, die Steuerlast für das laufende Kalenderjahr deutlich zu reduzieren. Denn der zu zahlende Eigenanteil bei zahnärztlichen Behandlungen, welcher sich auf bis zu 90 Prozent der Gesamtkosten belaufen kann, kann am Jahresende beim ...

BfR unterzeichnet Kooperationsverträge mit Schwesterbehörden für Lebensmittelsicherheit

Gesundheit 2015-11-10 10:10:09

Die Lebensmittelsicherheit in der Europäischen Union ist angesichts einer rasch zunehmenden Globalisierung des Lebensmittelhandels eine kontinuierliche Herausforderung. Daher hat das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) neue Kooperationsverträge mit dem Finnischen Amt für Lebensmittelsicherheit (Evira) und dem Ministerium für Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung (MPR) in Montenegro ...

Bayer beim Annual Biocontrol Industry Meeting (ABIM) in Basel

Gesundheit 2015-10-22 10:10:15

Biologische Pflanzenschutzmittel sind Teil der Lösung zur weltweiten Ernährungssicherung Im Rahmen des Annual Biocontrol Industry Meeting, das vom 19. bis 21. Oktober 2015 in der Schweiz in Basel stattfand, unterstrich Bayer CropScience die wichtige Rolle von biologischen Pflanzenschutzmitteln bei der Sicherung der weltweiten Nahrungsmittelversorgung. Auf dieser Industriekonferenz treffen sich ...