| Stadt-Informationen EURIP Cities

Sitemap

ZDF-Filmchef Reinhold Eischot im kress.de-Interview: "Leonard Lansink ist der Westfalen-Columbo"

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten Übersicht

Artikel suchen

title

Surftipps

Surftipps
ID: a31092f2c75a7c51bc268e2e2a772210
ZDF-Filmchef Reinhold Eischot im kress.de-Interview:

ZDF-Filmchef Reinhold Eischot im kress.de-Interview: "Leonard Lansink ...

ZDF-Filmchef Reinhold Eischot im kress.de-Interview: "Leonard Lansink ist der Westfalen-Columbo"

Köln (ots) - Leonard Lansink ist für die Rolle des
ZDF-Privatdetektivs Wilsberg "vom Fleck weg engagiert" worden. Das
sagte ZDF-Filmchef Reinhold Elschot im Interview mit dem
Branchendienst kress.de.

Der Produzent Gerhard Schmidt und ZDF-Redakteur Martin Neumann
kannten den Schauspieler bereits vor seiner Verpflichtung, wie
Elschot hinzufügte. Lansink sei für Schmidt und Neumann die "ideale
Verkörperung dieser Rolle" gewesen. Elschot weiter: "Sie sollten
recht behalten." Das Vorgehen sei seinerzeit "beherzt und
ungewöhnlich" gewesen. Aber Schmidt und Neumann hätten Elschots
Vorgänger Hans Janke überzeugt. Letztlich mauserte sich Lansink in
Elschots Augen zum Westfalen-Columbo. Das sei nicht abzusehen
gewesen, "aber natürlich schon erhofft".

Dass die erfolgreiche ZDF-Krimireihe seit Jahren auf
Zuschauer-Beteiligung im Netz setzt, sei dem online-affinen
ZDF-Redakteur Martin Neumann zu verdanken. Das Jubiläum sieht Elschot
als Ansporn für eine weitere Neuerung: Ein Writers Room soll die
Reihe mittelfristig weiterentwickeln.

Das ZDF strahlt die 50. "Wilsberg"-Folge am Samstag, 2. Januar,
20.15 Uhr, aus.

Das komplette Interview mit Reinhold Elschot gibt es auf kress.de,
dem Mediendienst: http://kress.de/news/detail/beitrag/133722-zdf-film
chef-reinhold-eischot-zum-wilsberg-jubilaeum-leonard-lansink-ist-der-
westfalen-columbo.html
Nachrichten Interaktiv
Interaktiv Artikel bearbeiten
Themenwolke
Artikeldetails
Kategorie
Politik und Gesellschaft
Lokaler Bezug des Artikels
Deutschland
Köln (Nordrhein-Westfalen) Informationen zu Köln
Urheber des Artikels
Medienfachverlag Oberauer GmbH
zur Autorenhomepage
Ähnliche Nachrichten

Einladung zur Hochzeit des Jahres! (FOTO)

Politik und Gesellschaft 2016-01-02 10:11:05

{#image-title}Unterföhring (ots) - Unterföhring, 1. Januar 2016. Das glückliche Paar Penny & Leonard freut sich, Sie am 4. Januar 2016 um 20:15 Uhr auf ProSieben zu seiner Hochzeit einladen zu dürfen. Im Anschluss feiert das Brautpaar seine Liebe mit den besten Momenten seiner ...

Ex-"Stern"-Chefredakteur Klaus Liedtke: Non-Profit-Journalismus wird sich auch in Deutschland durchsetzen

Politik und Gesellschaft 2015-12-31 10:13:30

Frankfurt am Main (ots) - Der frühere Chefredakteur von "Stern" und "National Geographic", Klaus Liedtke, sieht gemeinnützigen Journalismus als unverzichtbaren Teil der Medienwelt. "Wenn weniger Geld reinkommt, versuchen Manager, Profitmargen zu halten", sagt Liedtke im Interview des "medium magazins". Redaktionen hätten deshalb immer weniger Zeit, aufwendigen Journalismus zu realisieren. ...

Reporterin Margrit Sprecher: Schreiben geht nur von 8 bis 11

Politik und Gesellschaft 2015-12-31 10:13:26

Frankfurt am Main (ots) - Die Schweizer Journalistin Margit Sprecher (79) empfindet das Schreiben als große Mühe und pflegt deshalb ihre Rituale. An Schreibtagen steht die vielfach ausgezeichnete Reporterin um 7.45 Uhr auf, trinkt sechs Tassen Kaffee und schreibt in der Regel von acht bis elf Uhr durch. "Dann kollabieren die Synapsen, ich bin ausgeschrieben", erzählt Sprecher im "medium ...

WDR Fernsehen: Neues Programmschema ab 1. Januar 2016

Politik und Gesellschaft 2015-12-31 10:13:21

Köln (ots) - Mit einem veränderten Programmschema und viel Raum für neue Ideen startet das WDR Fernsehen ins Jahr 2016. Das Sendeschema ist klarer, übersichtlicher und orientiert sich stärker an veränderten Sehgewohnheiten - insbesondere der jüngeren Zuschauer. Herzstück der Reform ist der Ausbau der regionalen Information: Nachrichten aus Nordrhein-Westfalen erhalten einen noch höheren ...

stern: FDP-Chef Lindner kritisiert Merkel für "chaotische Flüchtlingspolitik" und verlangt Beschränkung des ...

Politik und Gesellschaft 2015-12-31 10:13:18

Hamburg (ots) - Kurz vor dem traditionellen Dreikönigstreffen in Stuttgart positioniert FDP-Chef Christian Lindner seine Partei in der Flüchtlingsfrage rechts von der CDU. Deutschland stehe in der Flüchtlingskrise "auch für Irrationalität und Alleingänge in Europa", sagte Lindner im Interview mit dem stern. Zugleich verlangte er eine deutliche Beschränkung des Flüchtlingsstroms. "Wir ...