| Stadt-Informationen EURIP Cities

Sitemap

BMW-Chef: "Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser" / Harald Krüger lässt den Mitarbeitern des Autokonzerns mehr Freiraum.

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten Übersicht

Artikel suchen

title

Surftipps

Surftipps
ID: 035b3d00adbb5997aefbb7a2d3ea5048
BMW-Chef:

BMW-Chef: "Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser" / Harald Krüger ...

BMW-Chef: "Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser" / Harald Krüger lässt den Mitarbeitern des Autokonzerns mehr Freiraum.

München (ots) - Der neue BMW-Chef Harald Krüger (50) passt die
Führungskultur des Autobauers an den Wandel in der Industrie an. "Im
Digitalzeitalter gilt: Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser",
sagte Krüger im Gespräch mit dem Hamburger Wirtschaftsmagazin BILANZ.

Krüger, der einige Jahre lang Personalvorstand des Konzerns war,
ist es "sehr wichtig, dass wir nicht nur technisch, sondern auch in
Führung und Unternehmenskultur die Voraussetzungen schaffen, um diese
Veränderungen zu gestalten".

Der Manager ist überzeugt, die Digitalisierung biete BMW
"erhebliche Chancen, das Geschäftsfeld der Mobilitätsdienstleistungen
weiter auszubauen". Das Interesse von IT-Unternehmen wie Apple oder
Google am Automobilbau macht aus seiner Sicht deutlich: "Individuelle
Mobilität wird ein attraktives Geschäft bleiben."

Im Gegensatz zum Rivalen Audi, der bis 2020 rund die Hälfte der
Erlöse mit Elektronik, Software und damit verbunden Dienstleistungen
erwirtschaften will, zielt Krüger aber nicht auf einen konkreten
Umsatzanteil ab. "Ich gehe davon aus, dass die Bedeutung der
Mobilitätsdienstleistungen für unser Unternehmen und damit der
entsprechende Umsatzanteil deutlich zunehmen werden. Aber die
digitale Entwicklung schreitet viel zu rasch fort, um sich heute auf
eine Zahl festzulegen."

Disruptive Veränderungen ließen sich nicht mit linearen Prognosen
beschreiben. "Das ist wie bei der Elektromobilität: Wir wissen alle,
dass sie kommen wird, aber wann und mit welcher Geschwindigkeit ist
global schwer vorherzusagen", sagt Krüger im Gespräch mit BILANZ.
"Wir werden den Verbrennungsmotor sicher noch viele Jahre im Angebot
haben - aber die CO2-Ziele, die danach kommen, sind ohne einen
deutlich höheren Anteil an E-Autos nicht erreichbar. Elektromobilität
wird sich langfristig durchsetzen. Die Zeit der großen
Verbrennungsmotoren ist deshalb endlich."
Nachrichten Interaktiv
Interaktiv Artikel bearbeiten
Artikeldetails
Kategorie
Auto und Verkehr
Lokaler Bezug des Artikels
Deutschland
München (Bayern) Informationen zu München
Urheber des Artikels
BILANZ
zur Autorenhomepage
Ähnliche Nachrichten

GTÜ: Fahrzeugpflege nach dem Winter (FOTO)

Auto und Verkehr 2016-04-07 10:10:13

{#image-title}Stuttgart (ots) - Frühjahrskur fürs Auto: Zehn Tipps für Sauberkeit und Sicherheit Sind die Straßen vom Winterdreck befreit, wird es Zeit, seinem Auto eine Frühjahrskur zu spendieren. Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung gibt zehn Tipps, wie die ...

Mit dem Mietwagen geblitzt: Bußgeld-Tücken im Ausland

Auto und Verkehr 2016-04-05 10:10:14

Köln (ots) - Tempo- und Parkverstöße gehören zu den häufigsten Gründen für Bußgeldbescheide aus dem Ausland. Oft weichen die Geldstrafen jedoch deutlich von denen in Deutschland ab und werden dadurch nicht selten zum kostspieligen Ärgernis. Das Portal billiger-mietwagen.de hat sich häufig verhängte Bußgelder in anderen Ländern genauer angesehen und gibt Tipps, worauf ...

Elektroauto-Ziel der Bundesregierung "komplett illusorisch" / Erich Sixt über "opportunistische Autovermieter" und ...

Auto und Verkehr 2016-04-04 10:10:34

München (ots) - Erich Sixt (71), Chef des Autovermieters Sixt, hält die von der Bundesregierung geforderte Zahl von einer Million Elektroautos in Deutschland bis zum Jahr 2020 für "komplett illusorisch". Das sagte Sixt dem Hamburger Wirtschaftsmagazin Bilanz in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe. Bis diese Anzahl an Elektroautos auf deutschen Straßen unterwegs sei, sagte Sixt, werde es ...

GRIP - Das Motormagazin: "Italien-Spezial" (FOTO)

Auto und Verkehr 2016-04-04 10:10:33

{#image-title}München (ots) - GRIP-Moderator Matthias Malmedie sucht außergewöhnliche italienische Fahrzeuge. Sendetermin: Sonntag, 03. April 2016, um 16:50 Uhr bei RTL II Wer an italienische Autos denkt, dem kommen sofort Fiat, Maserati, Ferrari oder Lamborghini in den Sinn. ...

Ford Vignale-Modellfamilie: Premium-Komfort und First-Class-Service für preisbewusste Business-Kunden (FOTO)

Auto und Verkehr 2016-04-04 10:10:31

{#image-title}Köln (ots) - - S-MAX Vignale und Edge Vignale sowie Mondeo Vignale als Fließhecklimousine mit fünf Türen erweitern das neue Luxussegment von Ford - Kuga Vignale in Planung - Günstige Leasingangebote für Flottenkunden; Beispiel: Mondeo Vignale Turnier bereits ab ...