| Stadt-Informationen EURIP Cities

Sitemap

Übersee Museum Bremen in Bremen

EURIP Branchenverzeichnis

EURIP Branchenverzeichnis Branchenverzeichnis

Empfehlungen

Surftipps Bremen Bettensuche
ID: dce4f5b1ac630da2a534d8281aeb2545

Übersee Museum Bremen in Bremen

Eintrag "Übersee Museum Bremen" aus dem Bereich Museum, Kunst in Bremen.

Museum, Kunst in Bremen

Übersee Museum Bremen

Übersee Museum Bremen

Bewertung zum Eintrag

Bewertung: 0/10 (0 Stimmen)

Bewerte den Eintrag 'Übersee Museum Bremen'.

Übersee Museum Bremen

Übersee Museum Bremen

Übersee Museum Bremen

Übersee Museum Bremen

Übersee Museum Bremen

Übersee Museum Bremen

Übersee Museum Bremen

Übersee-Museum – Welten erleben! Das Übersee-Museum ist ein Ort seltener und wertvoller Objekte. In seiner einzigartigen Atmosphäre bietet es Unterhaltung, Erlebnis und Bildung. Dem Besucher eröffnet sich die Vielfalt der ganzen Welt unter einem Dach. In einer integrierten Ausstellung über Natur, Kultur und Handel präsentiert es kompetent, spannend und nicht selten überraschend alle Aspekte überseeischer Lebensräume: Wir beschränken uns nicht nur auf die Erklärung einzelner Phänomene, sondern bei uns erfahren und erleben Sie die Welt in ihren vielfältigen Zusammenhängen. Wir geben nicht nur Einblick in die Vergangenheit, sondern bei uns folgen Sie den Spuren von Natur und Kultur bis in die Gegenwart. Wir geben Ihnen nicht nur die Möglichkeit zum Betrachten und zum Sehen, sondern Sie können auf Entdeckungsreise gehen, Dinge begreifen und sich von ihrer Aura faszinieren lassen. Asien Der zweite Lichthof und die umliegenden Galerien sind den Ländern und Kulturen Asiens gewidmet. China, Japan, Korea, Indonesien und Indien sind die Schwerpunkte der Asien-Abteilung. Glanzpunkte der China-Abteilung sind das Haus eines chinesischen Beamten um 1910, das Modell eines Trauerzuges sowie Keramiken und Bronzen aus der Zeit der Han- und Tang-Dynastie. Samurai-Schwerter, Rüstungen, Lackarbeiten, Porzellan und buddhistische Plastik geben einen lebendigen Einblick von Japan während der Tokugawa-Zeit. Ein japanisches Teehaus, direkt neben dem japanischen Garten errichtet, lädt zur Teezeremonie ein, die Klänge des Gamelan-Orchesters aus Java (Indonesien) begleiten die Besucher auf ihren Wegen durch den tropischen Regenwald Indonesiens und die Dörfer Rajasthans in Indien. Südsee / Ozeanien Unsere Traumbilder vom fernen Paradies werden in der aktuellen Ausstellung neu interpretiert. Auf blauem Meeresgrund wandeln die Besucher zu dreizehn grünen Ausstellungsinseln, die einen Eindruck geben von der Besiedlung Ozeaniens, dem traditionellen Leben der Menschen und den Beziehungen Bremens zu dieser Region. Über das gegenwärtige Leben in der Südsee kann sich der Besucher mit modernsten Ausstellungsmitteln in Hörnischen und in den Info-Terminals selbst informieren. Neu an diesem Ausstellungskonzept sind auch die enge Verzahnung von völker-, handels- und naturkundlichen Aspekten und die Darstellung modernster Forschungsergebnisse aus einer Welt, über die wir lange Zeit weniger wussten als über den Mond: die Tiefsee. Amerika Aus der Amerika-Abteilung sind vor allem die Sammlungen zur Nordwestküste mit großem Totempfahl, die präkolumbianische Goldkammer und die Sammlung zur Archäologie Südamerikas erwähnenswert. Afrika Aus der Afrika-Abteilung im ersten Obergeschoss sind besonders zu erwähnen: eine Tänzerin aus der vorgeschichtlichen Negada-Kultur Oberägyptens, eine Sammlung traditioneller Kunst und afrikanischer Musikinstrumente, die Mali-Abteilung mit der Nachbildung eines Bamanangehöftes, Dioramen mit Löwen, Nashörnern und anderen Großtieren Afrikas. Evolution Die "ganze Welt unter einem Dach" bedeutet mehr als nur eine Darstellung von Natur und Kulturen der verschiedenen Kontinente. In der Naturkunde lassen sich gerade die wichtigsten und interessantesten Themen nicht regional untergliedern, beispielsweise: Struktur von Materie und Universum / Entstehung und Entfaltung des Lebens / Vorgänge in der Zelle, dem Grundbaustein aller Lebewesen / Evolutionstheorien / Überlebensstrategien / Sinnesorgane / das Gehirn / Evolution des Menschen. Diesen und anderen Themen wurde die Abteilung "Evolution" gewidmet. Handelskunde Die im zweiten Obergeschoss untergebrachte Ausstellung "Bremen – Handelsstadt am Fluss" zeigt, wie Bremen als Handels- und zunehmend Industriestadt im 19. und 20. Jahrhundert zu dem wurde, was es heute ist. Von den klassischen bremischen Einfuhrgütern über das Wachsen der für den globalen Handel so wichtigen Kommunikationsmedien bis zu den gewaltigen Umwälzungen im Hafenumschlag in Bremen und Bremerhaven reicht das Themenspektrum, das erfasst, gesehen, gerochen und angefasst werden kann.

Adresse und Kontakt: (Übersee Museum Bremen)

 

Übersee Museum Bremen

Museum

Bahnhofsplatz 13
28195 Bremen
(Bremen)

Telefon:
+49 (0)421 16038101
Günstige Telefonvorwahl bei teltarif

Telefax:
+49 (0)421 1603899

Homepage:
http://www.uebersee-museum.de

eMail-Adresse:
eMail-Adresse anzeigen

Uhrzeit: 06:51 Uhr
53.0823 N 8.8135 E

Visitenkarte
Visitenkarte (Windows)

Specials: (Übersee Museum Bremen)

Die neue Dauerausstellung „Ozeanien - Lebenswelten in der Südsee“ Unsere Traumbilder vom fernen Paradies werden in der aktuellen Ausstellung neu interpretiert. Auf blauem Meeresgrund wandeln die Besucher zu dreizehn grünen Ausstellungsinseln, die einen Eindruck geben von der Besiedlung Ozeaniens, dem traditionellen Leben der Menschen und den Beziehungen Bremens zu dieser Region. Über das gegenwärtige Leben in der Südsee kann sich der Besucher mit modernsten Ausstellungsmitteln in Hörnischen und in den Info-Terminals selbst informieren.

Öffnungzeiten: (Übersee Museum Bremen)

dienstags bis freitags von 9 - 18 Uhr samstags und sonntags von 10 - 18 Uhr montags geschlossen Neujahr, Karfreitag, Ostermontag, 1. Mai, Pfingstmontag, 24., 25. und 31. Dezember geschlossen

Eintrittspreis und Kosten: (Übersee Museum Bremen)

Erwachsene 6,00 EUR
– Jahreskarte 20,00 EUR

Kinder, Schüler/innen, Jugendliche (6-17 Jahre) 2,50 EUR
– Jahreskarte 7,00 EUR

Familienkarte 12,50 EUR
– Jahreskarte 45,00 EUR

Ermäßigungen:
Behinderte, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger/innen, Studenten/innen, Wehr- und Zivildienstleistende mit Ausweis
4,00 EUR


Gruppen:
Schülergruppen nach vorheriger Anmeldung je Teilnehmer 2,00 EUR

Geführte Gruppen nur nach vorheriger Anmeldung
Tel.: 0421/ 160 38 171

Führungen für Schulklassen, pauschal inkl. Eintritt
bis 10 Schüler 50,- EUR
bis 30 Schüler 75,- EUR

Führungen für Gruppen ab 7 bis 25 Personen 50,- EUR
(+ erm. Eintritt)

Öffentliche Führungen/Seniorenprogramm Kinderwerkstätten 2,- EUR
(+ Eintritt)

Freier Eintritt:
Kinder unter 6 Jahre, Mitglieder des Freundeskreises des Übersee-Museums e.V., Mitglieder von ICOM, Medienvertreter mit Ausweis

Ausstattung und Service: Übersee Museum Bremen

Parkplätze vorhandenParkplätze vorhanden für Rollstuhlfahrer geeignetfür Rollstuhlfahrer geeignet
Toiletten vorhandenToiletten vorhanden
Kommentare zu: Übersee Museum Bremen
Zu 'Übersee Museum Bremen' einen Kommentar schreiben
Übersee Museum Bremen im Stadtplan von Bremen
loading yellowpages-data into citymap:
  • Übersee Museum Bremen in Bremen (L 8.81353 | B 53.08231)
  • AVIS Autovermietung in Bremen (L 8.81388 | B 53.08255 | 0.04 km)
  • Trittin in Bremen (L 8.81255 | B 53.08280 | 0.09 km)
  • Päs in Bremen (L 8.81255 | B 53.08280 | 0.09 km)
  • zur Post in Bremen (L 8.81255 | B 53.08280 | 0.09 km)
  • Hanseat Garni in Bremen (L 8.81255 | B 53.08280 | 0.09 km)
  • Pizza Drom in Bremen (L 8.81255 | B 53.08280 | 0.09 km)
  • 123Rad in Bremen (L 8.81255 | B 53.08280 | 0.09 km)
  • Nordsee Fisch-Spezialitäten in Bremen (L 8.81264 | B 53.08317 | 0.11 km)
  • Rossmann in Bremen (L 8.81264 | B 53.08317 | 0.11 km)
  • Rossmann in Bremen (L 8.81148 | B 53.08215 | 0.14 km)
Routenplaner

Start-Adresse
Ziel-Adresse

Übersee Museum Bremen
Bahnhofsplatz 13
28195 Bremen

 
Umgebungsradar für: Übersee Museum Bremen

AVIS Autovermietung

Autovermietung

40 m

Hauptbahnhof 1

Trittin

Arzt für innere Medizin

90 m

Bahnhofsplatz 9

Päs

Apotheke

90 m

Bahnhofsplatz 5

zur Post

Hotel

90 m

Bahnhofsplatz 11

Hanseat Garni

Hotel

90 m

Bahnhofsplatz 8